Massage > Shiatsu > Informationen zu Shiatsu

Informationen zu Shiatsu


Shiatsu wirkt vorbeugend gegen Störungen und Erkrankungen und unterstützt die Gesundheit. Es kann auch zur Begleitung und Unterstützung anderer Therapien angewandt werden.

Beruflicher oder sozialer Stress sowie daraus resultierende Verspannungen und Unausgewogenheiten der Befindlichkeit werden positiv beeinflusst.

Auf Grund der harmonisierenden Arbeitsmethode unterstützt Shiatsu die Funktionen des vegetativen Nervensystems, wie z.B. Atmung, Verdauung, Schlaf, Blutkreislauf oder Menstruation und wirkt günstig auf den Bewegungsapparat.

Shiatsu fördert Körperbewusstsein und Achtsamkeit.

Shiatsu-Behandlungen erfahren die Klient/innen in der Regel als wohltuend entspannend und heilsam belebend. Ihre „Selbstheilungskräfte“ werden angeregt und gestärkt.

Während einer Shiatsu-Behandlung liegen die Klienten/innen mit leichter, bequemer Kleidung auf einer Matte. Die Shiatsu-PraktierInnen arbeiten dabei in ruhigen fließenden Bewegungen und regen durch sanften Druck mit Fingern, Handflächen, Ellbogen und Knien den Energiefluss an.

Shiatsu erfordert von den den Praktizierenden neben der Technik, dem theoretischen Wissen und dem diagnostischen Können, eine respektvolle Achtsamkeit sich selbst und den Klient/innen gegenüber.

Erst im Zuhören, Annehmen und Raum geben entfaltet sich die besondere Qualität des Shiatsu als heilsame Berührung.