Massage > Myofasziale Triggerpunkt Massage

Myofasziale Triggerpunkt Massage


Myofasziale Triggerpunkte sind eine häufige Ursache für Schmerzen und Bewegungsstörungen im Bewegungsapparat. Durch manuelle Triggerpunkt Behandlung können die schmerzverursachenden Muskelfasern auch nach langer Zeit gelöst werden.

Myofasziale Triggerpunkte sind schmerzhafte Stellen in der Muskulatur, welche lokal oder in entfernten Körperregionen Schmerzen verursachen können. So liegt die Ursache von Kopfschmerzen oft in Triggerpunkten der Hals- und Nackenmuskulatur. Triggerpunkte in der Gesäßmuskulatur können Schmerzen im Bein verursachen.

Medizinisch gesehen sind Triggerpunkte Muskelfaserabschnitte, die sich verkrampft haben und sich nicht mehr von alleine lösen. Dies führt dazu, dass der Muskel nicht mehr voll funktionsfähig ist und die Beweglichkeit eingeschränkt sein kann. Andererseits werden durch die Verspannung der Muskelfasern in der Region der Triggerpunkte die versorgenden Blutgefäße behindert. Die dadurch verminderte Durchblutung führt zu einer schlechten Versorgung des Areals mit Sauerstoff und Nährstoffen und einem schlechten Abtransport von Stoffwechselprodukten.

Die Triggerpunktmassage will die betroffenen Muskelfasern durch Druck und Dehnung lösen, damit sich die lokale Durchblutung verbessert und die Schmerzen und Bewegungsstörungen verschwinden.

Ihr Therapeut: Georg Hansbauer